Neuer Ansatz für MS-Therapie entdeckt

Deutsche forscher haben erstmals nachgewiesen, dass der Blutgerinnungsfaktor XII (FXII) für die MS-Entstehung mitverantwortlich ist, Die Details wurden in „Nature Communications“ veröffentlicht. Das Team um Christoph Kleinschnitz, Direktor de rKlinik für Neurologie am Universitätsklinikum Essen, konnte zeigen, dass der FXII-Spiegel im Blut für MS-Patienten während eines akuten Krankheitsschubs besonders hoch ist. MS-kranke Mäuse ohne FXII-Gen […]

Weiterlesen...


Antikörper von Ephrim B3 könnten bei Re-Myelisierung helfen

Eine kurative Behandlung von MS ist wieder ein Stück näher gerückt.  Ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung der Medizinischen Universität Wien und der Uni für Bodenkultur in Wien hat ein Protein identifiziert, das offenbar bei MS die Ausheilung der auftretenden Schäden an Syelin-Scheiden verhindert. Die ergebnisse der Arbeit wurden in „Acta Neuropathologica“ vorgestellt. Bei der MS […]

Weiterlesen...


Kontrastmittel-Ablagerungen in MS-Gehirnen analysiert

Jüngere Studien haben darauf hingedeutet, dass sich gadoliniumhaltige Kontrastmittel, die regelmäßig bei MRT-Untersuchungen eingesetzt werden, dauerhaft in bestimmten Regionen des Gehirns ablagern können. Inwiefern das bei Patienten mit MS zutrifft haben die Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin, des NeuroCure Clinical Research Centers sowie des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in einer Studie untersucht. Laut der […]

Weiterlesen...


Patientensicht: Auswertung der unterstützten Forschungsprojekte der MS-Gesellschaft (2008 – 2015)

Die MS-Gesellschaft hat die Liste der unterstützten Forschungsprojekten mit den Projekten bis 2015 ergänzt. Besten Dank an die MS-Gesellschaft für das Pflegen dieser Angaben. Mit diesen neuen Daten habe ich die letzte Auswertung um die neuen Projekte ergänzt. Auswertung Forschungsförderung Die graphische Auswertung der unterstützten Forschungsprojekte von 2008 bis 2015 zeigt folgendes Bild: Anzahl Forschungsprojekte […]

Weiterlesen...


Caroline Régnard-Mayer: unsichtbare Symptome Wir haben MS und keiner sieht es!

Die angeblich unsichtbaren Symptome sind für uns, die an der neurologischen Erkrankung Multiple Sklerose erkrankt sind, ganz und gar nicht unsichtbar! Deswegen schrieb ich diesen Artikel um ein Sprachrohr für all die Menschen zu sein, die täglich sich mit der Unsichtbarkeit auseinander setzen müssen und das wichtigste: Außenstehende, Angehörige und Unwissende aufzuklären und zu vermitteln, […]

Weiterlesen...