Veronika Broszinski: AYURVEDA–Farbenlehre

AYURVEDA –Farbenlehre in der Verbindung zur Kraft im Regenbogen

„Ayur“ bedeutet Leben und Langlebigkeit und „veda“ bedeutet reines Wissen, somit kann Ayurveda aus den alten Sanskritschriften übersetzt werden, als die Wissenschaft vom langen Leben. Ayurveda entstand vor fast 3000 Jahren aus den heiligen Schriften der Veden, dessen Lehren aus der mündlichen Überlieferung aus Indien, ihren Ursprung hatten. Ayurveda sieht den Menschen als GANZES von Körper, Geist und Seele, welcher in ständiger Wechselwirkung mit der Materie, der Umwelt steht. Wir haben 7 Hauptchakren, welches mit je einem Farbstrahl belegt ist.
Das erste Chakra laut ayurvedischen Schriften ist das Wurzelchakra – oder auch Muladhara Chakra. Es ist mit der Farbe ROT belegt. Es bedeutet die Verwurzelung zur Mutter Erde – Gaja, die Verbindung zur Materie schaffen sozusagen. Wichtig ist hier zu schauen, wie wir mit der Materie verbunden sind, dass wir im Einklang mit diesem Chakra mit beiden Beinen auf dem Boden stehen.
Dieses Chakra symbolisiert Vitalität, Widerstandskraft, Stabilität im Leben. Gibt es dort Probleme, ist ein Schritt sich seine Verbundenheit mit der Materie anzuschauen und unter Umständen zu transformieren, d.h. umzuwandeln in positive Lebensenergie.

Veronika Broszinski





Seitenaufrufe und Besucherzahlen

  • 46900Seitenaufrufe gesamt:
  • 30394Besucher gesamt:
  • 0Besucher momentan online:
  • 8. November 2015gezählt ab:

Kontaktmöglichkeit




© Der MS-Kongress 2019 - Copyright by Sophia Kröhner || Der Betreiber dieser Website ist weder Arzt oder Heilpraktiker und bietet diese Informationen nicht als gesundheitliche Beratung an. Die Informationen stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers und keine medizinischen Fachinformationen dar. Die vorgestellten Informationen können daher den individuellen Rat oder die Behandlung eines Arztes oder Heilpraktikers nicht ersetzen. Es wird dringend davon abgeraten, die angebotenen Informationen als Selbstbehandlungshinweise zu benutzen. Im Erkrankungsfall ist auf alle Fälle ein Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.