Wie wirkt: Dimethylfumara (Tecfidera®)

Seit 2014 ist dieses Medikament gegen die schubförmig verlaufende MS auf dem Markt.

Wirkung

Wirklich endgültig geklärt ist die Wirkungsweise nicht. Man kann aber davon sprechen, dass es ein Entzündungshemmer ist. Augenscheinlich wirkt es, wie Antioxidantien. Somit soll es schädliche Oxidationsprozesse im Körper verhindern. Auch hier spielen Proteine in der Wirkungsweise wieder eine Rolle, die sich nach der Einnahme entzündungshemmend verhalten sollen.

Nebenwirkungen

Hier müssen als erstes die sogenannten „Flushes“ genannt werden. Dieser Überbegriff bezeichnet Hitzeschübe, Hautrötungen, Juckreiz oder gar Brennen der Haut.

Leider reduziert Tecfidera® die bei etwa 6% der Anwender die Lymphozyten im Blut, was schwere Infektionen zur Folge haben kann, aber nicht muss.

Sophia

Quellen: navigator-medizin.de & dockcheck.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere